Schlechtes Wetter, Pandemien oder schlichtweg keine Lust raus zu gehen – es gibt viele Gründe, einfach mal zuhause zu bleiben. Das heißt aber nicht, dass du aufs Fotografieren verzichten musst. Ganz im Gegenteil. In diesem Beitrag habe ich 25 Ideen zum Thema Fotoprojekte für Zuhause gesammelt, die auch für Einsteiger gut geeignet sind. Viel Spaß beim ausprobieren!

Fotografieren zuhause als kreative Ăśbung

Zuhause zu fotografieren ist deutlich spannender, als es im ersten Moment scheint.

Wir bewegen uns täglich in unseren vier Wänden und verlieren dabei schon nach kurzer Zeit den Blick für schöne, kleine Details. Sozusagen eine Heim-Betriebsblindheit. Dem kannst du entgegenwirken, indem du dir hin und wieder deine Kamera schnappst. Die gezielte Suche nach guten Motiven in der eigenen Wohnung hilft dir, dein fotografisches Auge zu schulen. Ein Fotoprojekt für zuhause ist zudem auch praktisch für Hobbyfotografen mit wenig Zeit oder Anfänger, die sich zuerst einmal ausprobieren und ihre Kamera kennenlernen wollen.

Wenn du hierfĂĽr Inspiration suchst, findest du nachfolgend einige Ideen fĂĽr deine heimische Fototour:

Wenn du noch keine Kamera mit manuellen Einstelloptionen hast oder UnterstĂĽtzung bei der Auswahl brauchst, dann schau doch mal bei unserer Kamera-Kaufberatung fĂĽr Einsteiger vorbei!

Fotoprojekte fĂĽr Zuhause: Motive drinnen

Ich bin mir sicher, dass es in jedem Zuhause unzählige Möglichkeiten für tolle Fotos gibt. Hier kommt eine Auswahl mit Motivideen für drinnen:

#1 – Stillleben fotografieren

Mehrere Gegenstände, die zusammen in Szene gesetzt werden und dadurch zu einem stimmigen Motiv werden – so würde ich das Stilleben beschreiben. Die Vielfalt der möglichen Themen ist dabei unendlich. Benutzen kannst du so gut wie alles, was du zuhause finest: Von alltäglichen Gegenständen über Lebensmittel bis hin zu alten Flohmarkt-Fundstücken. Mit einem Stillleben kannst du dich kreativ ausleben, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Versuche dich auch mal an saisonalen Stillleben. Drei Ideen:

  • Arrangiere Kaffeetasse, Zimtstangen und Kekse zu einer gemĂĽtlichen Weihnachtsatmosphäre.
  • Kombiniere Tannenzapfen, Blätter und andere FundstĂĽcke aus dem Wald fĂĽr ein herbstliches Stillleben.
  • Frische FrĂĽchte und Blumen in unterschiedlichen Farben können Grundlage fĂĽr ein sommerliches Motiv sein.
Fotoprojekte fĂĽr zuhause - Stilleben
Fotoprojekt: Stillleben

#2 – Details in Schwarz/Weiß

Suche gezielt nach kleinen Details in dem Raum, in dem du dich gerade befindest, und lasse sie durch eine Aufnahme in Schwarz/Weiß in einem völlig neuen Licht erstrahlen.

#3 – Licht und Schatten

Das Spiel mit Licht und Schatten gelingt zuhause besonders gut. Schnappe dir hierzu eine Taschenlampe oder Schreibtischlampe, positioniere ein Objekt vor einem neutralen Hintergrund und probiere dich an der Kamera aus.

#4 – Farben als Motto

Suche dir eine Farbe aus und mache sie zum Thema für deine Fotos: Suche dir zum Beispiel einen oder mehrere Gegenstände mit deiner Farbe und setze diese so in Szene, dass deine Farbe die Hauptrolle spielt und sofort ins Auge fällt.

Fotoprojekte fĂĽr zuhause - Farben
Fotoprojekte fĂĽr zuhause – Farben als Motto

#5 – Objekte aus unterschiedlichen Perspektiven

Ein Objekt, viele Perspektiven. Das könnte eine Idee für eine Fotoserie sein, die du zuhause umsetzen kannst. So holst du selbst aus alltäglichen Gegenständen viel heraus für schöne Bilder.

#6 – Zimmerpflanzen

Sie sind Teil vieler Stillleben und Flatlays und bringen frische Farbe in deine Bilder – Die vielfältigen Grüntöne von Zimmerpflanzen lassen sich auf endlose Weise mit Objekten aus den eigenen vier Wänden kombinieren.

#7 – Kerzenschein

Mit Feuer lassen sich kunstvolle Bilder kreieren, zum Beispiel durch längere Belichtungszeiten oder die Integration in eine mystische Szene. Die Kerze ist daher nicht nur ein tolles Motiv für viele Bilder und Stile, sie ist auch ein gutes Übungsobjekt für Anfänger, die sich mit unterschiedlichen Techniken und Fotografie-Grundlagen beschäftigen.

Fotoprojekte fĂĽr zuhause - Kerzenschein
Fotoprojekt: Kerzenschein

#8 – Obst & Gemüse

Obst und Gemüse sind vielfältig – nicht nur beim Kochen, auch, um Fotoprojekte für Zuhause damit zu gestalten. Zudem hat sicher jeder ein paar Äpfel, Paprika oder Tomaten in der Küche. Die vielen Formen und Farben lassen sich super zu kontrastreichen Motiven arrangieren oder mit anderen Objekten kombinieren.

#9 – Food Photography

du kochst gerne oder liebst es, deine Gerichte schön anzurichten? Versuche dich doch einmal an der Kunst der Food Photography. Motivideen gibt es dabei viele. Angefangen beim Arrangieren der Zutaten über einzelne Arbeitsschritte beim Kochen bis hin zum fertigen Gericht. So entstehen viele unterschiedliche Bilder. Kleines Plus: Dadurch hast du wahrscheinlich auch mehr Lust, öfter frisch zu kochen.

Wenn dir die Foodfotografie Spaß macht, könnte dies auch eine Idee für einen Foodblog oder ein neues Instagram-Profil sein. Aber: Erst Essen, dann posten.

#10 – Flatlays zu deinem Thema

Ein Flatlay ist nichts anderes als ein neumodisches Wort für ein Legebild. In der Fotografie werden dabei, ähnlich wie bei einem Stillleben, diverse Objekte zu einem bestimmten Thema arrangiert und anschließend flach von oben herab fotografiert. Neben der stimmigen Anordnung geben neutrale Hintergründe dem Flatlay seine typische Note.

Fotoprojekte fĂĽr zuhause - Flatlay
Fotoprojekt: Flatlay

#11 – Haustiere

Egal ob Hund, Hamster oder Hausschwein – Tiere sind super Fotomotive und gefühlt der Inbegriff von Fotogen. Wenn du ein Haustier hast, ist dein Handy wahrscheinlich sowieso schon voll mit Fotos. Versuche dich aber auch mal an Bildern, die über Handyschnappschüsse hinausgehen. Mache zum Beispiel tolle Portraits mit deinem Haustier oder fange gezielt Momente in Aktion und beim Spielen mit deiner Kamera ein.

#12 – Portraits mit Familienmitgliedern

Seit wir Smartphones mit (mittlerweile) ziemlich guten Kameras immer dabeihaben, drücken wir viel öfter den Auslöser, ohne uns wirklich Gedanken über das Bild zu machen. Ist dir das mal aufgefallen? Das war zu Zeiten analoger Fotografie noch ganz anders. So haben die meisten wahrscheinlich tausende Bilder auf dem Handy, die alle nur durchschnittlich sind.

Wann hast du zuletzt einen lieben Menschen aus deinem Umfeld fotografiert? Und ich meine richtig fotografiert, nicht nur einen Schnappschuss mit dem Handy gemacht (wobei du natürlich auch mit dem Handy tolle Fotos machen kannst, wenn du ein paar Basics beachtest). Nimm dir zuhause doch mal die Zeit, dich mit der Portraitfotografie auseinanderzusetzen. Fotografiere deine Eltern, Geschwister, Kinder oder Enkelkinder mit dem Anreiz, die Bilder auch einzurahmen und aufzuhängen.

Übrigens: Die entstandenen Fotos können auch ein schönes Geschenk für Familienmitglieder sein.

Fotoprojekte fĂĽr zuhause - Portraits
Fotoprojekt: Kinder-Portrait

#13 – Portraits von dir selbst

Auch ein Portrait von dir selbst kann eine schöne Idee für ein Fotoprojekt sein. Das Ergebnis sollte natürlich von den üblichen Selfies abweichen. Bereite dich darauf vor, baue ein Stativ auf und fotografiere Portraits von dir mit Selbstauslöser oder Fernauslöser.

Schöner Nebeneffekt: Endlich mal wieder neue Profilbilder für Social Media & Co.

Fotoprojekte fĂĽr Zuhause: Motive drauĂźen

Je nachdem ob du einen Balkon oder Garten hast, ob du weit oben wohnst oder im Erdgeschoss, inmitten einer belebten Stadt oder auf dem Lande – in jeder Situation ergeben sich ganz unterschiedliche Motivideen für Fotoprojekte zuhause. Die nachfolgenden Anregungen passen demnach nicht für jeden gleich gut. Nimm sie daher als Inspiration und suche dir etwas passendes heraus.

#14 – Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge vom Fenster oder Balkon

Sonnenauf- und untergänge gehören zu den beliebtesten Fotomotiven weltweit. Um sie auf einem Bild einzufangen, musst du aber nicht zwangsläufig vor die Tür. Auch von zuhause aus können tolle Bilder oder Bildserien entstehen. Diese Fotoidee funktioniert natürlich nur, wenn du von deinem Fenster oder Balkon aus freie Sicht auf den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang hast.

#15 – Wolkenformationen

Wolken bieten endlose Möglichkeiten für schöne Fotos und können dabei für ganz unterschiedliche Atmosphäre sorgen. Die Motive sind dabei immer anders und unterscheiden sich je nach Tageszeit, Jahreszeit und Wetter. Wenn du Häuser und andere Teile aus deiner Nachbarschaft mit einfängst und deine Bilder aus der gleichen Position machst, kann daraus auch ein kleines Langzeit-Fotoprojekt werden, in dem du unterschiedliche Tageszeiten festhältst.

#16 – Gewitter

Gewitter und Blitze sind großartige Naturgewalten, die es immer zu fotografieren lohnt. Nachteile an der Sache: Wer bei diesem Wetter draußen ist, hat wahrscheinlich mit Wind und Regen zu kämpfen, was nicht nur für den Fotografen, sondern auch für seine Kamera unschön ist. Warum also nicht mal von zuhause aus probieren?

Fotoprojekte fĂĽr zuhause - Gewitter
Fotoprojekt: Gewitter

#17 – Das Geschehen auf der Straße zu unterschiedlichen Zeiten

Street Photography vom heimischen Fenster aus. Wenn du in einer urbanen Gegend wohnst, kann dies ein spannendes Fotoprojekt für zuhause sein. Ich selbst wohne in Berlin Mitte. Auf der Straße vor meinem Haus spielen sich jeden Tags aufs neue fotografierenswerte Szenen ab, mit denen man ganze Bildbände füllen könnte. Für dieses Projekt musst du aber nicht in einer Metropole wohnen. Auch in Kleinstädten oder ländlicheren Gegenden gibt es sicher vieles vom Fenster aus zu sehen. Werde einmal zum Beobachter, nimm dir die Kamera und verfolge ganz gezielt, was vor deinem Fenster passiert.

#18 – Fotografiere durch Pflanzen oder Gardinen

Pflanzen, Gardinen, Vorhänge – alles, was sich um die Fensterscheibe so anordnet, kann als schöner Rahmen für Bildmotive dienen. So kann auch aus einer vermeidlich langweiligen Aussicht aus dem Fenster noch ein spannendes Bild entstehen. Teste dabei auch mal unterschiedliche Perspektiven.

#19 – Schnee & Regen an der Fensterscheibe

Schneeflocken sind bei näherem Betrachten super schöne Motive für Makroaufnahmen. Und auch mit Regentropfen am Fensterglas lassen sich tolle Fotos aufnehmen – zum Beispiel durch gezieltes spielen mit Licht und Unschärfe.

Fotoprojekte fĂĽr zuhause - Regentropfen
Fotoprojekt: Regentropfen an der Fensterscheibe

#20 – Mond & Sterne vom Balkon oder aus dem Fenster

Aufnahmen bei Nacht funktionieren auch von zuhause. Langzeitbelichtungen von Mond und Sternen ergeben oft spektakuläre Bilder. Mit dem Stativ vom heimischen Fenster oder Balkon aus gelingen solche Aufnahmen oft genauso gut wie draußen. Ebenfalls eine schöne Übung für Fotografie-Einsteiger.

#21 – Fototour im eigenen Garten

Wer einen eigenen Garte hat, kann diesen wunderbar für kleine Fotoausflüge nutzen. Makroaufnahmen von Blättern und Blüten, Morgentau an Grashalmen oder Insekten sind hier nur ein paar von vielen Beispielen, die du als Fotoprojekte für Zuhause bzw. den Garten umsetzen kannst.

Weitere Fotoprojekte fĂĽr Zuhause

Neben den vielen Motiven drinnen und draußen, gibt es auch noch weitere Ideen, die du als deine persönlichen Fotoprojekte für Zuhause realisieren kannst.

#22 – Deine Bilder sortieren

Ordnung ist das halbe Leben. Eine Binsenweisheit, die du bestimmt auch schon einmal gehört und vielleicht verflucht hast. Aber ich kann dir versichern – wenn du auch in deiner digitalen Welt Ordnung hältst, wirst du auf Dauer mehr Freude haben. Das gilt für Fotografie-Anfänger gleichermaßen wie für jeden, der schon länger fotografiert. Mit den Jahren kommen tausende Bilder zusammen. Wenn dann alle einzeln in einem Order liegen, fängt irgendwann das große Chaos an. Spätestens dann, wenn du nicht einfach nur deine Bilder anschauen willst, sondern ein ganz bestimmtes Bild suchst. Du weisst schon was ich meine.

Überlege dir daher schon möglichst ein ein System, mit dem du zurecht kommst und deine Bilder wiederfindest.

  • Sortiere nach Datum,
  • sortieren nach Ort,
  • sortieren nach Stil oder
  • nutze eigene Kriterien.

Kombinationen aus mehreren Attribute helfen noch besser, die Suche zu erleichtern.

#23 – Deine Bilder bearbeiten

Auch als Hobbyfotograf kommt man schnell an den Punkt, an dem man plötzlich tausende Bilder auf der Festplatte hat. Wir haben ja gerade erst darüber gesprochen. Und wer zudem im RAW-Modus fotografiert, hat schnell eine weitere Baustelle: Die Bilder müssen digital entwickelt werden, ansonsten sind sie wenig brauchbar. Aufgaben wie diese werden aber oft aufgeschoben und irgendwann dann ganz vergessen.

Fotos bearbeiten
Fotos bearbeiten

Nimm dir doch die Bildbearbeitung einfach mal als Fotoprojekt für zuhause vor. Wahrscheinlich findest du dabei sogar noch einige alte Schätze, die du schon längst vergessen hat. Und wer weiß, vielleicht sind auch einige Bilder dabei, die du zum Beispiel auf Stockfoto-Plattformen hochladen und so noch ein paar Euro mit deinen Bilder verdienen kannst. Mit diesem Anreiz fällt das Sortieren und Bearbeiten sicher leichter.

#24 – Weiterbilden

Etwas neues zu lernen und das Wissen zu vertiefen ist immer eine gute Idee – zum Beispiel über Bücher oder einen Fotokurs. Ich bin auf jeden Fall ein Fan von die Kamera in die Hand nehmen und einfach mal machen, genauso wichtig finde ich es aber auch, etwas von der Theorie zu verstehen. Ganz egal, ob du dich in die Fotografie-Basics wie beispielsweise Blende, Verschlusszeit und ISO einarbeitest oder eine völlig neue Technik lernst. Je mehr du dich mit der Thematik beschäftigst, desto besser wirst du auf lange Sicht. Mach dir vielleicht einmal eine Liste mit Themen rund um die Fotografie, die du lernen oder vertiefen willst und nimm dir dann jede Woche oder jeden Monat ein anderes vor, in das du dich einarbeitest. Nach einiger Zeit wird daraus dann eine Routine und du wirst fast automatisch besser.

Zwei Empfehlungen fĂĽr Fotografie-Einsteiger, die mich selbst auch weit gebracht haben:

➥ Der Online-Fotokurs von 22 Places
➥ Das Buch „Fotografieren für Einsteiger“ von Kyra und Christian Sänger

#25 – Mit einem neuen Stil auseinandersetzen

Versuche dich einmal an etwas Neuem oder Anderem von dem du dachtest, dass es dir nicht liegt. Sich mit einem neuen Stil auseinanderzusetzen kann eine spannende Challenge sein. Wenn du dich bisher in der Landschaftsfotografie zuhause gefĂĽhlt hast, dann versuche dich doch einmal an der Street Photography oder an Portraits. Mache etwas, was du sonst nicht (so oft) machst und arbeite an dir. Selbst wenn du schon viele Jahre fotografierst, kannst du durch einen Stilwechsel noch einmal ganz neu motiviert werden. Und wer weiĂź, vielleicht liegt es dir ja doch besser als du dachtest.

Noch mehr Fotoprojekte fĂĽr Zuhause

Mit diesen 25 Ideen solltest du nun genug kalte, verregnete oder träge Tage zuhause überbrücken können. Es gibt so viele Möglichkeiten, wenn man sich nur einmal umsieht. Ich hoffe, ich konnte dich mit diesem Post etwas inspirieren und deinen fotografischen Blick schärfen. Wenn du noch mehr Inspiration suchst, dann schau dir auch unseren Beitrag zum Thema Fotografie-Arten an

Hast du noch mehr Ideen für Fotoprojekte zuhause? Hinterlasse Ihn gerne als Kommentar, damit die Sammlung weiter wächst.